Notfall Soforthilfe

Sollte einmal ein Notfall außerhalb der normalen Behandlungszeiten eintreten, können Sie uns unter der  telefonische


Hotline 06 61 - 29 28 900


zur Soforthilfe erreichen.


Telefonisch sind wir meist zu erreichen, falls nicht, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefon- oder Handynummer, wir rufen schnellstmöglich zurück.

Einige Tipps zur Selbsthilfe:

 

!!! Zahnunfall !!!
Abgebrochener Frontzahn

  • Abgebrochenes Stück suchen, aufheben und unsere Hotline anrufen!!!

 
!!!Zahnunfall !!!
Abgebrochener Backenzahn

  • Wenn der Zahn sehr empfindlich ist, sofort Hotline anrufen.
  • Wenn der Zahn nicht oder wenig empfindlich ist, am nächsten Werktag in der Praxis anrufen und kurzfristig einen Termin vereinbaren.

 
!!! Zahnunfall !!!
Ausgeschlagener Zahn

  • Zahn suchen und wenn er sauber ist, wieder einsetzen. Dann sofort Hotline anrufen!
  • Falls dies nicht möglich ist oder Sie sich dies nicht zutrauen, den Zahn am Besten in einer „Zahnrettungsbox“, Flüssigkeitscontainer, im Mund (Vorsicht: nicht Verschlucken!!!) oder schlechtestenfalls in Wasser aufbewahren und sofort Hotline anrufen!

Krone/Brücke/Inlay herausgefallen

  • Sollte eine Krone, Brücke oder ein Inlay herausfallen, ist dies meist völlig unproblematisch. Eine Heiß/Kaltempfindlichkeit an dem betroffenen Zahn ist normal und verschwindet, wenn das Teil wieder eingesetzt ist.

    Bitte heben Sie das herausgefallene Teil sehr sorgfältig auf und vereinbaren kurzfristig einen Termin zum Wiedereinsetzen und bringen das Teil zum Termin mit.

 
Zahn pocht / klopft / ist aufbißempfindlich / darf nicht berührt werden / ist heißempfindlich

  • Dieses Beschwerdebild deutet auf einen entzündeten oder abgestorbenen Zahnnerven hin. Schmerztabletten helfen meist nur kurzfristig, heißes verschlimmert, kaltes lindert den Schmerz.

    Falls mit Schmerztabletten (z. Bsp. Ibuprofen 400 oder höher, Paracetamol 500 oder höher) und Kühlen keine ausreichende Schmerzausschaltung oder -linderung bis zum nächsten Werktag zu erreichen ist, rufen Sie bitte unsere Hotline an.

Zahn / Kieferbereich schmerzt nach Wurzelfüllung noch

  • Nach einer endgültigen oder provisorischen (Medikamenteneinlage) Wurzelfüllung kann der entsprechende Zahn durchaus noch 1-4 Tage mit abnehmender Tendenz nachschmerzen. Dies kann durch Schmerztabletten (z. Bsp. Ibuprofen 400) abgemildert oder ausgeschaltet werden und ist keineswegs ein schlechtes Zeichen.
  • Die Schmerzen sollten jedoch mit abnehmender Tendenz und nach wenigen Tagen  nicht mehr vorhanden sein.

Wunde blutet nach Zahnextraktion / Zahnentfernung noch etwas nach

  • Nach einer Zahnentfernung kann es aus der Wunde noch nachbluten. Dies ist keineswegs gefährlich. Legen Sie die Tupfer, die Sie von uns mitbekommen haben, auf die Wunde und beißen sie fest darauf. Sollten Sie von uns keine Tupfer mitbekommen haben, falten Sie ein Stofftaschentuch (kein Papier / Tempo!!!) zu einer Rolle zusammen und beißen Sie darauf, bis die Blutung aufgehört hat.
  • Falls die vernähte Wunde nach einer Implantat-OP noch nachblutet, beißen Sie bitte NICHT auf Tupfer / Taschentuch, sondern rufen unsere Hotline an.